Barnimer MittelstandsHaus

Mit Unternehmern. Für Unternehmer.

Wir sind das Sprachrohr der Unternehmen im Barnim

0
0

Neuigkeiten

Das war der BMH-Treff am 15. Januar 2013

150 150 Barnimer MittelstandsHaus

Entwicklungen in der Arbeitswelt und in der Nachwuchssicherung – Stand, Probleme, Perspektiven – Zu diesem Thema offerierte Frau Dr. Dagmar Brendel, Vorsitzende der Geschäftsführung in der Agentur für Arbeit der Region, interessante Fakten und Zusammenhänge.

weiterlesen

Das war der BMH-Treff 2012 mit Bürgermeister Hubert Handke

150 150 Barnimer MittelstandsHaus

Am 9. Oktober 2012 fand im Bernauer Cafe Am Steintor der Treff von BMH-Mitgliedern und anderen Gästen mit Bernaus Bürgermeister, Hubert Handke, statt.

weiterlesen

Vorstände von BMH und WBB tagten am 25. September 2012 gemeinsam

150 150 Barnimer MittelstandsHaus

Durch Kooperation mehr Effekt Unternehmerverbände arbeiten zukünftig zusammen Die Vorstände des Barnimer Mittelstandshauses und des Wirt-schaftsbündnisses Biesenthal-Barnim haben in einer gemeinsamen Sitzung vereinbart, künftig ein Mehr an Zusammenarbeit zu erreichen. Die beiden Vorsitzenden, Dr. Manfred Hübler und Hartmut Hübner, betonten in der Runde der elf Teilnehmer, dass organisatorische Selbstständigkeit und wirkungsvolles gemeinsames Arbeiten einander nicht…

weiterlesen

Unterlagen für das Bernauer Bürgerbegehren zum Ausdrucken

150 150 Barnimer MittelstandsHaus

Zum Bürgerbegehren, das am 24. September 2012 beginnt und bis zum 8. November 2012 abgeschlossen wird, werden die hier zum Ausdrucken bereitgestellten Dokumente genutzt. Flyer Bürgerbegehren Unterschriftenliste

weiterlesen

Horst Werner als Mitinitiator eines Bürgerbegehrens zum WAV Panke/Finow

150 150 Barnimer MittelstandsHaus

Das Vorstandsmitglied des BMH, Horst Werner, ist Mitinitiator des ersten Bürgerbegehrens in der Stadt Bernau bei Berlin. Nach der Erklärung des BMH vom 14. August 2012 zum beabsichtigten Austritt Bernaus aus dem WAV Panke/Finow votierte die Stadtverordnetenversammlung dennoch mit 17:13 Stimmen knapp für den Austritt. Wie aus der Erklärung des BMH ersichtlich war, wurden ungenügend…

weiterlesen